VISUS – Expedition Arche Noah

Der Inhalt:

ROBERT KÄSTNER (Stephan Luca) ist bereits an die unorthodoxe Forschung seines Onkels Prof. SÖRENSEN (Michael Gwisdek) gewöhnt. Bisher endete noch jedes seiner Vorhaben im Chaos und er ahnt schon, dass es dieses Mal wieder genau so sein wird, als sein Onkel ihn bittet, in die Toskana zu reisen. Einer seiner Kollegen wird vermisst und Sörensen hat die Vermutung, dass ihm etwas zugestoßen sein könnte.

 

So macht sich Robert eher widerwillig auf den Weg nach Italien… und ahnt nicht, dass er dieses Mal nicht irgendeiner wirren Theorie seines Onkels folgt, sondern Teil einer unglaublichen Entdeckung sein wird.

Denn den Kollegen in Italien trifft Robert nicht mehr lebend an. Während Robert gerade noch dem Killer-Kommando entkommen kann, gelingt es ihm, aus der Wohnung ein Bild und eine antike armenische Schrift zu entwenden. Das Bild ist schnell entschlüsselt, es scheint Hinweise auf eine mittelalterliche Mariendarstellung zu geben – eine „Pest-Madonna“, die zu Hochzeiten der Epidemie von einem Maler Namens Visus gestaltet wurde. Aber die antike Handschrift gibt selbst dem Professor Rätsel auf. Waren diese und das Bild der Grund, warum der italienische Professor sterben musste?

 

Um das herauszufinden wird Hilfe benötigt: Sörensen beordert Robert nach Yerevan, wo er dessen Assistentin ANAHIT (Julia Molkhou) treffen soll. Nur sie ist in der Lage, die alten armenischen Schriften zu übersetzten.

Doch das erste Aufeinandertreffen von Robert und Anahit wird von Schüssen aus einer Luxuslimousine jäh unterbrochen. Anahit ist gerade das zweite Mal mit dem Leben davongekommen. Sie berichtet Robert, dass sie soeben von einer großen Meeresexpedition zurückgekehrt ist und einen unglaublichen Fund gemacht hat: „Das Auge Gottes“. Doch die Reliquie wurde brutal gestohlen und die Crew mit einem mysteriösen Virus infiziert.

 

Robert und Anahit versuchen, die Puzzelteile zusammen zu setzen: Wer ist jetzt im Besitz des „Auge Gottes“ und warum wurde es vom Schiff geraubt?

 

Die beiden trauen ihren Augen nicht, als es ihnen gelingt, die antike Schrift zu entschlüsseln. Es ist ein Reisebericht des Malers Visus, der sie auf die Spur eines der größten Geheimnisse der Menschheit bringt: Es gibt nicht nur ein Auge Gottes, es muss noch ein zweites geben. Bringt beide zusammen, so ist eine Katastrophe ungeahnten Ausmaßes möglich – eine zweite Sintflut, der Weltuntergang!

 

Robert und Anahit geraten immer mehr in den Sog unheimlicher Ereignisse. Und die Verfolger sind ihnen schon dicht auf den Fersen! Und das Rätsel ist noch nicht gelöst, die Welt noch lange nicht gerettet: Wer will die ungeheure Macht der Reliquien für sich nutzen? Ist es wirklich ein pest-aritges Virus, das vom Meeresboden nach oben gespült wurde? Und was hat die Bruderschaft der Barmherzigkeit mit diesem großen Geheimnis zu tun.

 

Robert und Anahit sind in großer Gefahr, weil sie dem großen Mysterium schon viel zu nah gekommen sind…

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

 

3. Mai 2011

Artikel zur Ausstrahlung „VISUS – Expedition Arche Noah“

Hier finden Sie einen aktuellen Artikel bezüglich „VISUS – Expedition Arche Noah“ aus der tittelbach.tv:

www.tittelbach.tv/programm/fernsehfilm/artikel-1393.html

 

„Visus – Expedition Arche Noah“ ist visuell (Kamera: Jo Heim) der perfekteste RTL-Flirt mit dem klassischen Abenteuerfilm. Die Besetzung mit Stephan Luca als sanfter, schöner Retter, Michael Gwisdek als verrückter Professor, Hilmi Sözer als origineller (nie alberner) Sidekick und Jean Yves Berteloot als der Böse ist überaus stimmig. (…) Wer das Genre mag, wird seinen Spaß haben mit Tobi Baumanns Event-Movie.“

 


28. April 2011

Ausstrahlungstermin steht fest

Ein Ausstrahlungstermin wurde gefunden. Am 2. Juni 2011 wird um 20.15 Uhr auf RTL „VISUS – Expedition Arche Noah“ ausgestrahlt!

 

30. August 2010

„Visus – Das Vermächtnis der Arche“ ist abgedreht und der Kinofilm „Kein Sex ist auch keine Lösung“ geht an den Start.

Seit ein paar Wochen ist „Visus“ abgedreht und befindet sich nun in der Postproduktion. Ab Mitte Oktober wird die Kinoadaption des Beststellers „Kein Sex ist auch keine Lösung“ mit Stephan Luca, Marleen Lohse, Armin Rhode und Corinna Harfouch in den Hauptrollen.